Deichbrand Festival 2019

Deichbrand Festival 2019
am 18.07.2019
Mit über 30 Neuankündigungen steht vor der 15. Ausgabe das finale Line-Up des DEICHBRAND Festivals 2019 an der Nordsee fest. Nun ist auch das Programm für die Jever Hafenbar sowie das der Electric Island vollständig – und vollgepackt mit nationalen und internationalen Top-Acts sowie Geheimtipps. Für die Jever Hafenbar sind unter anderem ADAM ANGST, MARATHONMANN, BLOODHYPE, THE WAKE WOODS und ODEVILLE am Start. THE BLOODY BEETROOTS, GIORGIA ANGIULI, LEXY & K-PAUL, OLIVER HUNTEMANN und viele weitere werden die Electric Island beschallen. weiterlesen
Tickets ab 151,35 €

Event-Info

Mit über 30 Neuankündigungen steht vor der 15. Ausgabe das finale Line-Up des DEICHBRAND Festivals 2019 an der Nordsee fest. Nun ist auch das Programm für die Jever Hafenbar sowie das der Electric Island vollständig – und vollgepackt mit nationalen und internationalen Top-Acts sowie Geheimtipps. Für die Jever Hafenbar sind unter anderem ADAM ANGST, MARATHONMANN, BLOODHYPE, THE WAKE WOODS und ODEVILLE am Start. THE BLOODY BEETROOTS, GIORGIA ANGIULI, LEXY & K-PAUL, OLIVER HUNTEMANN und viele weitere werden die Electric Island beschallen.

Schon im Herbst 2018 standen im Rahmen der ersten Ankündigungswelle die internationalen Headliner THIRTY SECONDS TO MARS und BIFFY CLYRO fest. Ein Adventskalender der besonderen Art bescherte weitere Highlights: Die Grammy-Gewinner THE CHEMICAL BROTHERS werden den Besuchern mit ihrer elektronischen Musik und hypnotisierenden Video-Collagen eine legendäre Show
liefern. Die Extraklasse der elektronischen Musik rundet die talentierte DJane CHARLOTTE DE WITTE ab. Die belgische Produzentin legte schon bei den ganz großen Techno- und Elektrofestivals wie beispielsweise dem Tomorrowland Festival auf und wird auch beim DEICHBRAND die Electric Island zum Beben bringen. Weitere internationale Top-Acts sind TWO DOOR CINEMA CLUB, THE KOOKS, WHITE LIES, TOM GRENNAN und KODALINE.

Für härtere Töne sorgen unter anderem SKINDRED, COUNTERFEIT. und FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES. „Wir gehen mit dem Zeitgeist der Musik und haben daher auch 2019 die Besten der Besten zum Festival eingeladen. Wir wollen dieses Jahr abermals beweisen, dass sich die nordische Überzeugung hervorragend mit verschiedenen Genres verträgt. Unser vielfältiges Line-Up aus nationalen und internationalen Künstlern wird den Bedürfnissen der Besucher absolut gerecht,“ sagt Veranstalter Daniel Schneider. Dieser Mix wird auch durch die zahlreichen nationalen Top-Acts deutlich: Neben den Headlinern ALLIGATOAH und FETTES BROT werden unter anderem auch CRO, BONEZ MC & RAF CAMORA, FEINE SAHNE FISCHFILET und SAMTV UNPLUGGED auf der Bühne stehen.

Vier Tage, fünf Bühnen und ein buntes Unterhaltungsprogramm stehen in diesem Jahr für abermals 60.000 erwartete Besucher bereit.

Alle bisher bestätigten Acts: THIRTY SECONDS TO MARS, THE CHEMICAL BROTHERS, BIFFY CLYRO, FETTES BROT, ALLIGATOAH, CRO, BONEZ MC & RAF CAMORA, THE KOOKS, TWO DOOR CINEMA CLUB, FEINE SAHNE FISCHFILET, WHITE LIES, WANDA, MADSEN, SAMTV UNPLUGGED, DENDEMANN, LEFT BOY, VSK, TOCOTRONIC, DONOTS, TOM WALKER, TOM GRENNAN, KODALINE, BLOOD RED SHOES, FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES, DEAF HAVANA, COUNTERFEIT., THE HUNNA, SKINDRED, SUBWAY TO SALLY, SWISS & DIE ANDERN, FRITTENBUDE, DIE HAPPY, ROGERS, DE STAAT, ANNISOKAY, RUSSKAJA, MOTRIP & ALI AS, CHEFBOSS, NURA, JUJU, MARVIN GAME, ADAM ANGST, MARATHONMANN, FIL BO RIVA, NEUFUNDLAND, FOXING, SUPERSCHANDE, BLOODHYPE, TALCO, MINE, SOOKEE, GRAY NOIR, OUR MIRAGE, JOSHI MIZU, BRKN, THE PROSECUTION, KELVYN COLT, WATCH OUT STAMPEDE, THE WAKE WOODS, BHZ, ODEVILLE, GRILLMASTER FLASH, SCUMBAG MILLIONAIRE, COLD YEARS, MAGMA WAVES.

Electronic Selection:
CHARLOTTE DE WITTE, AMELIE LENS, DAVE CLARKE, THE BLOODY BEETROOTS, ANDHIM, OLIVER HUNTEMANN, GIORGIA ANGIULI, LEXY & K-PAUL, REY&KJAVIK, LA FLEUR, FARRAGO, JOYHAUSER, CARLO RUETZ, LEXER, ANDRÉ WINTER, PAJI, MIYAGI, DIRTY DOERING, NICONÉ, DANIEL JAEGER, ANAHIT, DISTALE, HATZLER, DAVIDÉ, ANNETT GAPSTREAM, NINA HEPBURN, VARGO, CHRIS ZIPPEL, ALEX CARUSO, PASCAL M., JAMIE LOCA, OLEK.